REITER Engineering
Reiter Engineering SaReNi United Deutsch English FaceBOOK Twitter Google PLUS

Home

iTALIA GT PAUL RICARD: SIEG UND PLATZ 3 FÜR IMPERIALE RACING
Sonntag, 31. August 2014

Bortolotti/Barri erfolgreich mit Reiter Gallardo FL2 GT3 in Paul Ricard

2014-img-CIGT-Le Castellet-barri bortolotti1-webImperiale Racing brachte einen Reiter Gallardo FL2 GT3 für Mirko Bortolotti und Giacomo Barri ins südfranzösische Paul Ricard für die Läufe 7 und 8 der italienischen GT Meisterschafft. Für Rennen 1 am Samstag qualifizierte Barri den Gallardo für die neunte Startposition. In den ersten Runden konnte sich Barri zunächst auf die siebte Position vorfahren, ehe er beim Pflichtboxenstopp an Bortolotti übergab. Als das Safety Car nach einem Unfall auf die Bahn geschickt wurde, lag dieser bereits auf dem fünften Rang. Mit nur noch drei zu fahrenden Runden wurde dann das Rennen wieder freigegeben. Mirko Bortolotti reagierte sofort, gewann zwei Positionskämpfe zeitnah und fuhr sich mit starken Zeiten an die Spitze. Mit unglaublichen 8,3 Sekunden Vorsprung holten sich Bortolotti / Barri dann den Sieg in diesem Endspurt.

Für Lauf 2 am Sonntag lag es an Bortolotti für eine gute Ausgangsposition zu sorgen.

Weiterlesen: iTALIA GT PAUL RICARD: SIEG UND PLATZ 3 FÜR IMPERIALE RACING

 
DOPPELSIEG FÜR VON THURN UND TAXIS UND HAHN IN SONOMA
Montag, 25. August 2014

Gentlemen Drivers Albert von Thurn und Taxis und Marcelo Hahn bewiesen am Wochenende ihr Potential

2-Reiter-Gallardo-FL2-front-race-PWC-SonomaDass Runde 13 und 14 der Pirelli World Challenge in Sonoma/Kalifornien durchaus eine Reise wert war für das Rennteam von Reiter Engineering, zeigen die Erfolge der beiden Rennfahrer der Equipe:

Bereits im Qualifying am Samstag morgen ließen die beiden Reiter Gallardo FL2 GT3 Rennautos erahnen, was möglich ist. Gentleman Driver Albert von Thurn und Taxis fuhr in der GT-A die schnellste Zeit. Die Rundenzeit von Teamkollege Marcelo Hahn reichte für Platz 3. Im ersten Rennen am Samstag nachmittag auf der Rennstrecke in der kalifornischen Wüste führte der gebürtige Regensburger bis in Runde 22 das Feld der GT-A Klasse an, dicht gefolgt vom Brasilianer Hahn. Ein technisches Problem im Reiter Gallardo GT3 zwang von Thurn und Taxis vier Runden vor Schluss das Rennen vorzeitig zu beenden. Auf Platz 2 liegend warf ein Dreher in Runde 18 Marcelo Hahn zurück.

Weiterlesen: DOPPELSIEG FÜR VON THURN UND TAXIS UND HAHN IN SONOMA

 
PODIUMPLATZIERUNG IN AUSTRALIAN GT UND BLANCPAIN SPRINT SERIE
Montag, 25. August 2014

Blancpain Sprint Series Slovakia Ring: Podium und gestohlene Chance für Grasser Racing

reiter-gallardo-gt3-m-motorsport-australianGTAls Tabellenzweite reisten Hari Proczyk und Jeroen Bleekemolen mit dem Grasser Racing Team zum Slovakia Ring. Die Ränge 2 und 4 im freien Training sowie die zweitschnellste Zeit im Qualifying zeigten eindrucksvoll, dass mit dem Reiter Gallardo FL2 GT3 zu rechnen war. Aus Reihe 1 ging Bleekemolen in das komplett verregnete Qualifying Rennen und kämpfte mit immer schlimmer werdenden Bedingungen und der harten Konkurrenz.

Hari Proczyk übernahm das Cockpit für die zweite Hälfte und widerstand dem Druck der Konkurrenz. Mit einem hart erarbeiteten zweiten Rang verkürzten sie den Abstand zur Tabellenspitze weiter.

Im Hauptrennen am Sonntag sollte dann ein weiterer Erfolg her. Doch ein übermotivierter Audi Pilot ließ die Träume schon in der ersten Kurve zerplatzen.

Weiterlesen: PODIUMPLATZIERUNG IN AUSTRALIAN GT UND BLANCPAIN SPRINT SERIE

 
ROBUSTER GALLARDO: ENGE ÜBERSTEHT 3 ÜBERSCHLÄGE UNVERLETZT
Samstag, 23. August 2014

Podium für Grasser Racing im Wetterchaos am Slovakiaring

crash-reiter-gallardoEin Horror-Crash gleich nach dem Start und extrem schwierige Wetterbedingungen sorgten im Qualifying Rennen der Blancpain Sprint Series am Slovakiaring für zwei längere Unterbrechungen und atemraubende Momente. Der Start zum eigentlich auf 60 Minuten ausgelegten Rennen begann zunächst erfolgversprechend. Während Jeroen Bleekemolen im Reiter Gallardo FL2 GT3 von Grasser Racing die Führung übernahm, konnte Tomas Enge im Reiter Engineering Gallardo FL2 GT 3 von Rang 8 kommend einige Plätze gewinnen.

Doch ausgangs der ersten Kurve geriet er mit einem Konkurrenten aneinander und  wurde quer über die Wiese geschoben.

Weiterlesen: ROBUSTER GALLARDO: ENGE ÜBERSTEHT 3 ÜBERSCHLÄGE UNVERLETZT

 




sponsors
Blancpain Gorilla Mack SSX Castrol Holinger Europe Brauerei Schoenram Hohenberg Event