HAHN HOLT WICHTIGE PUNKTE IN TORONTO IM REITER GALLARDO GT3
Montag, 21. Juli 2014

Nach dem Sieg am Vortag kommt der Reiter Engineering Pilot auf Rang 4 ins Ziel

reiter-gallardo-gt3-hahn-race-start-pwc-torontoErneut ging es im kanadischen Toronto im Rahmen der Pirelli World Challenge heiß her. Der enge Stadtkurs zwang die Piloten zu einem sauberen Fahrstil, da Auslaufzonen quasi nicht vorhanden sind. Dies hatte Reiter Engineering Pilot Marcelo Hahn schon im freien Training am Freitag zu spüren bekommen. Bei einem Unfall zerstörte er sein eigentliches Einsatz Gallardo FL2 GT3, so dass er den Rest des Wochenendes mit einem Ersatzchassis fahren musste.

Im zweiten Lauf der Veranstaltung in Toronto hielt sich Hahn von Beginn an auf den Podiumsplätzen der GT-A Division auf und konnte wie schon am Vortag den schlimmsten Scharmützeln der Konkurrenz entgehen.

Weiterlesen: HAHN HOLT WICHTIGE PUNKTE IN TORONTO IM REITER GALLARDO GT3

 
4. SIEG FÜR REITER GALLARDO GT3 BEI PIRELLI WORLD CHALLENGE
Sonntag, 20. Juli 2014

Vierter GT-A Sieg für Marcelo Hahn und seinem Reiter Gallardo GT3 in der Pirelli World Challenge

reiter-gallardo-gt3-hahn-pwc-torontoReiter Engineering erneut erfolgreich in den USA, Konkurrenz verhindert durch Unfall Doppelsieg.

Zum vierten Mal in der Saison 2014 triumphierte der Brasilianer Marcelo Hahn im Reiter Engineering Gallardo FL2 GT3 in der Pirelli World Challenge. Den turbulenten neunten Lauf der nordamerikanischen GT Sprintserie im kanadischen Toronto entschied Hahn mit Durchsetzungsvermögen und Geduld für sich.

Von Rang 5 aus ging Hahn ins Rennen auf dem knapp 2,9 Kilometer langen Stadtkurs mitten in Toronto. Bereits in der ersten Runde gewann er einen Platz, wurde dann aber zunächst durch eine längere Gelbphase nach dem Unfall in der kleineren GTS Klasse eingebremst.

Weiterlesen: 4. SIEG FÜR REITER GALLARDO GT3 BEI PIRELLI WORLD CHALLENGE

 
2 REITER GALLARDO GT3 KÄMPFEN UM TOP POSITIONEN IN TORONTO
Donnerstag, 17. Juli 2014

Albert von Thurn und Taxis kehrt in die Pirelli World Challenge zurück. Marcelo Hahn hofft auf einen weiteren Rennsieg in seiner Klasse.

pit-toronto-reiter-gallardo-gt3Runde 11 und 12 der nordamerikanischen Rennserie Pirelli World Challenge, die im Rahmen der Indycar Serie stattfindet, werden am kommenden Wochenende (18.-20. Juli) in den Straßen von Toronto/Kanada ausgetragen. Mit dabei sind zwei Reiter Gallardo GT3. Die Rennboliden starten unter der Flagge von Reiter Engineering und werden von Albert von Thurn und Taxis bzw. Marcelo Hahn durch den Straßenparcours von Toronto gejagt.

Nach seinen drei Rennsiegen in Rennen 6, 8 und 10 der GT-A Klasse der Pirelli World Challenge hofft der brasilianische Gentleman Driver Marcelo Hahn aus seinem „Bann“ auszubrechen: an den Rennwochenenden in Birmingham/Alabama, Detroit/Illinois und Road America/Wisconsin fanden jeweils 2 Rennen – eines am Samstag, eines am Sonntag – statt.

Weiterlesen: 2 REITER GALLARDO GT3 KÄMPFEN UM TOP POSITIONEN IN TORONTO

 
STARKE LEISTUNGEN VON REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS
Montag, 07. Juli 2014

Reiter Gallardo FL2 GT3: Podium für NSC Motorsport in Zandvoort, Pro Am Trophy Sieg für Grasser Racing

NSC-Motorsports-Reiter-Lamborghini-Gallardo-GT3-Zolder2Unbelohnt blieb die starke Performance vom Reiter Engineering Kundenteam Grasser Racing im Reiter Gallardo FL2 GT3 bei der Blancpain Sprint Series am Sonntag in Zandvoort. Von der Pole Position gestartet, hielt Hary Proczyk die Spitze auch bei wechselhaften Wetterbedingungen bis zum Pflichtboxenstopp. Leider verlor man durch ein Problem beim Stopp viel Zeit, so dass Jeroen Bleekemolen als Zwölfter zurück auf die Strecke ging. Bleekemolen konnte sich bis zum Rennende nach 31 Runden noch auf die fünfte Position zurückkämpfen. In der Meisterschaftswertung belegen sie nun den zweiten Platz.

Weiterlesen: STARKE LEISTUNGEN VON REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS