siljehaug & marioneck gewinnen r.y.s cup 2017 & gt3 cockpit 2018!

reiter young stars on track nürburgring
reiter young stars on track nürburgring

Podiumsplatzierung zum Saison-Abschluss für die „REITER YOUNG STARS“!
Mads Siljehaug und Lenny Marioneck gewinnen die „RYS“ und fahren 2018 im GT3!



Ein aufregendes, spannendes und vor allem kaltes Saison-Finale bei typischem Eifel-Wetter liegt hinter den Pilotinnen und Piloten sowie den Teams der „REITER YOUNG STARS“. Trotz schwieriger Bedingungen schlugen sich die jungen Talente ausgezeichnet – und auch beim letzten Rennen der Saison jubelten, wie schon einige Male in diesem Jahr, erneut zwei RYS-Teilnehmer vom Podium: Die Salzburgerin Laura Kraihamer und ihr Schweizer Kollege Cedric Freiburghaus rollten das Feld von hinten auf, fuhren von Startplatz 11 bis auf den vierten Gesamtrang nach vor, womit das „RYS Team True Racing“ in der „SILVER“ Wertung den tollen dritten Platz einnahm. Ähnlich eindrucksvolle Aufholjagden zeigten am Sonntag das „RYS Team KTM“ mit Eike Angermayr/Reinhard Kofler sowie das „RYS Team InternetX“ mit Mads Siljehaug/Jamie Vandenbalck: Von den Startpositionen 15 beziehungsweise 18 aus pflügten auch diese beiden Duos durch das 37 Fahrzeuge starke Feld und belegten am Ende die Gesamtränge sechs und sieben!

Im ersten Rennen am Samstag starteten viele der RYS Teams von besseren Positionen, hier hatten die Piloten in der ersten Qualfiying-Session die Reifen besser nutzen können. Leider gelang es dann nicht ganz, die Ausgangspositionen in optimale Resultate umzusetzen – immerhin landeten mit Siljehaug/Vandenbalck (Gesamtrang fünf) und Angermayr/Kofler (Gesamtrang acht) auch hier zwei KTM Mannschaften in den Top-Ten. Im Kampf um die ersten beiden Plätze in der Gesamtwertung – und damit um die Frage, welche beiden Piloten im nächsten Jahr einen Reiter Engineering Lamborghini Gallardo RX-E GT3 in der Blancpain Endurance Series pilotieren dürfen – hatte der bis zu diesem Wochenende führende Norweger Mads Siljehaug alles richtig gemacht. Dahinter waren aber alle Augen auf den Deutschen Lenny Marioneck gerichtet, der je nach Performance zwischen Platz eins und vier der „RYS“ Gesamtwertung landen hätte können, seine Gegner waren Jamie Vandenbalck und Eike Angermayr. Am Ende wurde es ein echtes Herzschlagfinale, und auch wenn Marioneck vor allem im ersten Rennen Pech hatte, konnte er eine großartige Leistung zeigen. Das Ergebnis? Mads Siljehaug gewann die „REITER YOUNG STARS“ Wertung des Jahres 2017 mit knappem Vorsprung und Lenny Marioneck wurde Zweiter. Jamie Vandenbalck und Eike Angermayr mussten sich hingegen mit den undankbaren Plätzen drei und vier begnügen. Somit steht fest, dass das Duo Siljehaug/Marioneck im nächsten Jahr in die GT3 aufsteigt – KTM und Reiter Engineering gratulieren herzlich!

#14 – RYS Team KTM: Eike Angermayr(AT) / Reinhard Kofler(AT)
#24 – RYS Team Holinger: Emil Westman(FIN) / Samuel Sladecka (SLO)
#34 – RYS Team Kiska: Lenny Marioneck (DE) / Willem Meijer (NL)
#44 – RYS Team WP: Marylin Niederhauser (CH) / Naomi Schiff (RSA)
#54 – RYS Team Pankl: Benjamin Mazatis (DE) / August Macbeth (USA)
#64 – RYS Team InternetX: Mads Siljehaug (NO) / Jamie Vandenbalck (BE)
#74 – RYS Team True Racing: Laura Kraihamer (AT) / Cedric Freiburghaus (CH)
#94 – RYS Team Schönramer/Racecom: Henri Kauppi (FIN) / Nikolaj Rogivue (CH)

Sponsoren

Sponsoren des Reiter Engineering Racing Team

  • KTM
  • Internetx
  • KISKA
  • Pankl
  • Hohenbergevent
  • True Racing
  • Holinger Europe
  • Brauerei Schoenram
  • Ravenol
  • LePlan GT Wine