2018 GT4 EUROPEAN SERIES STARTET IN ZOLDER

reier engineering racing plans 2018
reier engineering racing plans 2018
Nach einer langen Winterpause ist es wieder soweit, den europäischen Rennstrecken für eine epische Rennsaison 2018 entgegenzutreten.

Der erste Stopp im Kalender für Reiter Engineering startet dieses Wochenende auf dem Circuit Zolder (BE) für das Debüt-Rennen der GT4 European Series 2018! Die Erwartungen sind hoch, da das GT4-Feld in der Winterpause stark gewachsen ist.
 Unter den beeindruckenden 46-Wagen GT4-Teilnehmerliste, die erwartet wird, betritt unser Team drei KTM X-Bow GT4, um ihren Platz auf dem Podium in dieser Saison zu kämpfen. Der GT4 Europe-Kalender wird auch mehrere spektakuläre Rennstrecken besuchen, darunter Brands Hatch (GB), Misano (IT), Spa-Francorchamps (BE), Hungaroring (HU) und Nürburgring (DE).

Die erste unserer drei  Autos wird die True Racing-Farben tragen und von bekannten Kräften angetrieben werden.
Laura Kraihamer & Reinhard Kofler werden True Racing im #22 KTM X-Bow GT4 vertreten.
Beide Fahrer haben in der vergangenen Saison in der GT4 Nordeuropäer Serie Podiumsplätze errungen und wertvolle Erfahrungen im KTM X-Bow GT4 und in der GT4 European Series gesammelt, die ein Vorteil wird für die bevorstehende Herausforderung im Jahr 2018.
 
Laura Kraihamer sagte "Ich freue mich sehr auf eine spannende Saison in GT4. Der Wettbewerb wird höher sein als je zuvor - volle Konzentration und Motivation sind der Schlüssel! Reini Kofler ist ein unglaublich starker Co-Fahrer und ich bin mir sicher, dass wir zusammen mit Reiter Engineering das volle Potenzial unseres KTM X-BOW GT4 ausspielen können. Ich bin darauf vorbereitet und bereit, diese Herausforderung anzunehmen. " Zusammen mit ihren Gedanken sagte Reinhard  "Wir sind bereit, unsere Stärken zu bündeln und für gute Ergebnisse zu kämpfen".
 
Stephane Kox & Eike Angemayr werden in dieser Saison als Paar den #23 KTM X-Bow GT4 pilotieren, der auch die True Racing Farben tragen wird!
Stephane & Eike haben beide in den vergangenen Jahren sowohl an den Reiter Young Stars als auch an verschiedenen X-Bow Battle Rennen teilgenommen, was sie beide in eine gute Position gebracht hat, um Ergebnisse in dieser Saison zu liefern.
 
Stephane teilte ihre Gedanken vor dem Eröffnungsrennen der Saison mit: "Ich freue mich sehr darauf, am kommenden Wochenende in Zolder die Saison zu beginnen. Zolder ist mehr oder weniger meine Heimstrecke, und es ist immer ein Vergnügen, hier auf dieser kurzen aber technischen Strecke zu fahren. Ich bin überzeugt, dass Eike und ich in der Lage sein werden, für ein gutes Ergebnis zu kämpfen. Also, mal sehen, was uns das erste Rennwochenende bringt! ". Eike fügte hinzu:" Diese Saison wird ein echter Kampf, aber ich bin bereit zu kämpfen! "
 
Der #24 Felbermayr KTM X-Bow GT4 hat auch noch zwei bekannte Gesichter hinter dem Lenkrad. Der erste der beiden ist Gottfried Pilz. Der junge Österreicher trat erstmals 2017 im Rahmen der Reiter Young Stars Programms in das Reiter-Team ein und sicherte sich bei seinem ersten Rennen mit dem Team einen Podiumsplatz in der GT4 Northern European Series. Maciej Dreszer, der zu Pilz kommt, beeindruckte auch in 2016 seiner Saison bei den Reiter Young Stars, nachdem er zwei Rennen gewonnen, mehrere Podestplätze geholt und die Saison als GT4 European Series Vize-Champion beendet hatte.

Gottfried ergänzt: "Als Österreicher fühle ich mich sehr geehrt, mit einer KTM und für eine Firma wie Felbermayr, die im Motorsport eine große Tradition hat, zu fahren.
Die diesjährige GT4 European Series wird hart umkämpft sein, aber in Kombination mit Maciej und Reiter Engineering bin ich zuversichtlich, dass wir in dieser Saison gemeinsam großartige Ergebnisse erzielen können. "
Ein beeindruckendes Fahrer-Line-Up für die GT4 European Series dieser Saison!

Um die letzten Eindrücke zu vertuschen, haben wir uns mit dem Sporting Director von Reiter Engineering, Tomas Enge, getroffen: "Wir wissen, dass Podiumsplätze und Siege in dieser Saison nicht leicht werden. Zolder wird eine interessante Runde sein, in der wir mehr über unsere neuen Konkurrenten erfahren.  Wir wissen, dass wir härter kämpfen werden als in den letzten beiden Saisons, aber ich glaube, dass wir mit unseren Autos und Fahrern konstante Ergebnisse erzielen werden. Unser Ziel ist es, den Gesamttitel anzustreben. "

Sponsoren

Sponsoren des Reiter Engineering Racing Team

  • KTM
  • Internetx
  • KISKA
  • Pankl
  • Hohenbergevent
  • True Racing
  • Holinger Europe
  • Brauerei Schoenram
  • Ravenol
  • LePlan GT Wine