Unternehmen


Unsere Geschichte

Im Jahr 2000 von dem erfahrenen Rennsportingenieur Hans Reiter gegründet, begann Reiter
 Engineering
als Hersteller für Rennfahrzeuge nach GT1 Reglement der Marke Lamborghini,
bevor in 2006 Rennfahrzeuge nach GT3 Reglement aus St. Agatha und in 2012 ein
zusätzliches Modell auf Basis des Chevrolet Camaro in das Produktportfolio mit
aufgenommen wurden. Seit 2015 wird zusätzlich der KTM X-Bow nach GT4 Reglement
kontinuierlich weiterentwickelt und exklusiv durch Reiter Engineering verkauft. Die Firma
bedient seit über 15 Jahren seine weltweiten Kunden mehr als erfolgreich. Im Bereich
Motorsport deckt Reiter Engineering das gesamte Spektrum der Entwicklungsdienstleistung
ab - vom Design und Konstruktion, über Prototypenbau und Testen bis hin zur Fertigung. Bis
dato kämpfen die Rennfahrzeuge auf vier Kontinenten in zahlreichen Meisterschaften (z.B.
Blancpain GT Series, ADAC GT Masters, Asian GT, Pirelli World Challenge) und in der Historie
(24h von Le Mans) erfolgreich gegen andere namhafte Hersteller.

Chronik

2020

Entwicklung und Präsentation des KTM X-Bow GTX, KTM X-BOW GT2 CONCEPT und KTM X-Bow GT4 EVO
ADAC GT4 Germany mit dem KTM X-Bow GT4 EVO

2019

Entwicklung und Präsentation des KTMX16 Concept Cars 
ADAC GT4 Germany Champion 

2018

Upgrade Entwicklung KTM-XBOW GT4 und Teilnahme an der GT4 European Series und Blancpain GT Series

2017

Reiter Young Stars Cup als Teil der GT4 European Series
Teilnahme an der Blancpain GT Series

2016

Reiter Young Stars Cup als Teil der GT4 European Series

2015

Entwicklung und Präsentation des KTM X-BOW
Teilnahme an ADAC GT Masters, Blancpain Sprint Series, European Series, Le Mans Series und Pirelli World Challenge

2014

Entwicklung des REITER Gallardo GT3 R-EX
Teilnahme an den internationalen Meisterschaften der Blancpain Sprint und Endurance Series, der GT Open, Pirelli World Challenge und Thailand Super Series 

2013

REITER Gallardo GT3 FL2
Einsatz in der Blancpain Endurance Series, FIA GT Series und ADAC GT Masters 

2012

SaReNi Camaro GT3
Einsatz in der Blancpain Endurance Series, FIA GT1 World Championship und ADAC GT Masters 

2011

ADAC GT Masters mit Stuck3 im Gallardo  LP560 GT3
Teilnahme an zahlreichen internationalen Langstreckenrennen

2010

Teilnahme an der FIA GT1 World Championship
Meisterschaftsgewinn der ADAC GT Masters mit dem Gallardo LP560 GT3
Großveranstaltung Corrida Am Salzburgring

2009

Eröffnung des offiziellen Lamborghini Service Points
Vorstellung des Murciélago R-SV
Entwicklung des Gallardo LP560 GT3

2008

Teilnahme am 24h Rennen von Le Mans mit einem Murciélago R-GT 

2007

Start des Gallardo GT3 in der ADAC GT Masters

2006

Produktion des REITER Gallardo GT3 in Kirchanschöring, Deutschland
Erster Einsatz des Murciélago R-GT beim legendären 24h Rennen von Le Mans 

2005

Entwicklung des Lamborghini Gallardo GT3 mit Genehmigung von Lamborghini

2004

Erste internationale Erfolge für das Team Reiter Engineering mit dem Murciélago 

2003

Entwicklung des Lamborghini Murciélago R-GT als offizieller Partner von Lamborghini

2002

Teilnahme am Lamborghini Diablo Supertrophy Cup

2001

Entwicklung und Einsatz des Diablo GT2

2000

Gründung der REITER Engineering GmbH & Co KG 

Lamborghini Diablo GT2

Lamborghini Murciélago R-GT

Lamborghini Murciélago R-GT endurance spec

Lamborghini Murciélago R-GT Strada

Lamborghini Gallardo LP 520 GT3 

Lamborghini Gallardo LP 520 GT3 Strada

Lamborghini Gallardo LP 560 GT3

Lamborghini Murciélago R-SV

Lamborghini Murciélago R-SV Strada

Lamborghini Gallardo LP 560 endurance spec

Lamborghini Gallardo GT3 FL2

Lamborghini Gallardo GT3 R-EX

KTM X-Bow GT4

KTM X-Bow GTX / GT2 CONCEPT